Lawinensicherheit

Airbag für Skitouren und SchneeschuhwandernIn den Bergen ist der Winter nun endlich angekommen. Es schneit seit Tagen unaufhörlich und sobald es das Wetter zulässt, erwarten den Urlauber traumhafte Pisten. Sowohl auf den Pisten als auch abseits der Pisten sind die Bedingungen zur Zeit gut. Doch die Schneehöhen bergen auch Gefahren. Die Lawinengefahr ist bei diesen Verhältnissen ein ständiger Begleiter. Aus diesem Anlass berichten wir heute in unserem Blog über ein System, dass im Ernstfall Leben retten kann. Neben einem funktionierendem Notfallsystem, ist natürlich auch eine entsprechenden Ausbildung sehr wichtig. Deshalb präsentieren wir euch in unserem Beitrag auch einige ausgewählte geführten Kurse und Guides zu dem Thema Lawinensicherheit. 

Egal ob mit Ski oder Snowboard – Freeriden bedeutet Freiheit. Es geht um die perfekte Abfahrt in unverspurtem Tiefschnee. Leider kommen jedes Jahr unzählige Sportler bei Lawinenabgängen ums Leben. In den letzten Jahren hat in der Freeride Community jedoch ein Wandel stattgefunden und mittlerweile geht kein ernst zu nehmender Freerider mehr ohne Sicherheitsausrüstung ins Gelände: LVS-Gerät, Sonde und Schaufel vermitteln Sicherheit – und sind doch nur die Notfallausrüstung zur Kameradenrettung. ABS Airbag setzt seit 25 Jahren auf das Prinzip, nicht verschüttet zu werden und sich somit selbst zu retten. Die Wahrscheinlichkeit, mit einem ABS TwinBag eine Lawine zu überleben, liegt bei 97%.(Quelle ABS Peter Aschauer GmbH)

Was tun im Falle des Falles?

Beim ersten Anzeichen einer Lawine zieht man kräftig und ruckartig am Auslösegriff des Rucksackes: lieber einmal zu viel ausgelöst, als einmal zu wenig. Nun aber muss man seinem Schutzengel etwas zuarbeiten und immer weiter versuchen, aus der Lawine zu entkommen. Im Falle des Sturzes bedeutet das, sich auf die Sturzbahn zu konzentrieren. Hierbei werden erneut die Vorteile des Doppelairbags deutlich: Durch die seitliche Anbringung der Airbags kann man ungehindert Arme und Beine einsetzen, Schwimmbewegungen machen, Hindernisse wegdrücken, versuchen, sich zu stabilisieren und den Kopf zu schützen. Die Form der Doppel-Airbags bietet Schutz für Kopf und Körper, ohne dass Bewegung oder Sicht eingeschränkt werden.

Mit den oben vorgestellten Sicherungssystemen seit Ihr technisch gut gewappnet für den Notfall. Das ersetzt aber keinen fundierten Lawinentrainigskurs. Deshalb haben wir für euch zwei Kurse herausgesucht wo ihr ein gezieltes Training machen könnt:

http://www.guiders.de/tour/321

Fazit:

Die Natur ist unberechenbar und in den Bergen muss immer mit Lawinenabgängen gerechnet werden. Wer seine Chancen erhöhen möchte, einen Lawinenabgang zu überleben, der macht es wie die Profis und geht nicht mehr ohne Airbag ins Gelände.

Für alle Freerider unter euch gibt es jetzt die Chance, einen brandneuen ABS TwinBag zu gewinnen. Erzähl ABS auf Facebook von Deinem Freeride-Projekt 2012 und warum Du einen ABS TwinBag brauchst. Alle Informationen findest Du hier:

http://www.facebook.com/ABSairbag?sk=app_255785867822256

Autor: Team guiders und Max Heiderscheid Foto: ABS Peter Aschauer GmbH